Sascha E. Lübke: Präludium

Gedichte Sascha E. Lübke

1.
Man müsste SpracheWorte empfinden,
das Nichts schleudern zu können;
mit Wucht aufGegen IrrtümerSystemeAngst.
Lachhaft. Ein Sprung.
Ich versuche mich zu beherrschen,
vor mir zu fliehen.
Sprache ist ein zu GrobSchwachMechanischInstruktivIrrtum
Apparat,
mittelbar.

2.
Mir fehlt die Konzentration;
Verliere mich mit jedem Schritt, lasse mich hinter mir.
Ich spüre nur einen Willen-
Der Wille zur Zerstörung.
Ich vernichte mich in jedem Moment.
Die Gedanken strömen sich aus, verknäulen sich,
ich dazwischen finde nichts-ZWEIFEL.