Sascha E. Lübke: Der Schritt

Gedichte Sascha E. Lübke

Der Schritt
Auf
WEICHEN
Hügeln
So etwas wie ein Hammer
Oder eine Zunge
Körnig vertreibt es
Wild
Wille
Besitzt es den Verlust
Da fließt die Einsamkeit
Gefesselt auf gefrorenem Grün
Das Ende ist zusammengezogen
Ein Erwachen
ODER LEERES SPIEL
Ist dabei
Einklang
steht