Klabund


Klabund: Ich hasse alle

Gedichte Expressionismus Klabund

Ich hasse alle und bin ihnen gram,
Die nicht von mir wissen,
Daß ich diesen oder jenen Witz gerissen,
Daß ich diesen oder jenen Kuß von diesen oder jenen Lippen nahm.
Ich werfe mein rundes Herz in die Welt,
Geballt wie eine Glaskugel, die splitternd zerschellt.
Du findest einen Splitter,
Der in der Sonne silbern flammt.
Ich aber steh hinter dem Gitter
Und bin verdammt.
Ich habe die Glaskugel nur über das Gitter geschmissen.

Klabund: Ich würde sterben, hätt ich nicht das Wort

Gedichte Expressionismus Klabund

Ich würde sterben, hätt ich nicht das Wort,
Das meine flüchtigen Gedanken hält,
Das sie bewahrt für die und jene Welt;
Es schützt mich, daß mein Lebensbaum verdorrt,
Es reißt den Schreitenden zum Schweben fort.
Ich würde sterben, hätt ich nicht das Wort.

Klabund: Komm zur Stunde der Gespenster

Gedichte Expressionismus Klabund

Komm zur Stunde der Gespenster,
Daß kein Blick dich mehr berühre.
Komm mit einem Stern durchs Fenster,
Mit dem Windstoß durch die Türe.

Leg zu mir dich in die Kissen,
Laß uns Wang an Wange schweigen,
Bis in flammenderen Küssen
Wir uns zueinander neigen.

Nimm mich mit dir, wenn du scheidest
Beim Gesang der Philomele.
Leiden will ich, was du leidest,
Selig sein in deiner Seele.

Klabund: Nebel

Gedichte Expressionismus Klabund

Der Nebel hängt um Mensch und Dinge
Die Schleier der Verdrossenheit.
Ein jeder läuft im eignen Ringe,
Weiß keinen Freund sich zum Geleit,

Führt sich behutsam wie ein Kind,
Das furchtsam in das Dunkel weint,
Und dem der Wind,
Der in den Telegraphenstangen greint,
Der Seufzer eines bösen Gottes scheint.

Klabund: Schatten

Gedichte Expressionismus Klabund

Einem dumpfen Geiste
Bin ich untertan,
Oft fällt die verwaiste
Lust er gierig an.

Hellen Auges steh ich
In der lieben Welt,
Bis der fremde Schatten
Wieder in mich fällt.