Gesicht

Gedichte Christoph Müller Schweigen schreit durch die Stadt

Die Hände tasten Tunnelwände,
Vor dir siehst du nur das Licht.
Und Schritte knistern unter grünes Flüstern;
An blauen Feldern warte ich.

Nebel zieht durch dunkle Gräser,
Ein Zug blitzt donnernd über Stahl.
Und Wasser rauscht im Mond durch Steine;
Halt mein Gesicht – nur dieses Mal!